Vereinschronik

Die Freiwillige Feuerwehr Oberhaindlfing wurde am 29.Oktober 1876 auf Veranlassung der Gemeinde gegründet. Der Grund lässt sich aus einer Festzeitschrift von 1976 entnehmen:

Am 24. September 1876 brach am Abend im Gründlerhof zu Billingsdorf Feuer aus, welches so rasch um sich griff, daß in kurzer Zeit das ganze Anwesen in Flammen stand. Der Berichterstatter hält scharfe Abrechnung mit den Gegnern der Freiwilligen Feuerwehr, indem er beifügt: Bei diesem Brande zeigte sich genau, was jene arbeiten, welche immer die abgedroschene Formel im Munde haben: „Wir brauchen nicht bei der Feuerwehr zu sein, wenn es brennt, sind wir doch auf dem Platze”. Letzteres ist richtig; doch kommen dann diese nicht zum Arbeiten, sondern zum Gaffen oder gar zum Stehlen.

Als erste Ausrüstung wurde nach mündlicher Überlieferung in den 80er Jahren eine eine Saug- und Druckspritze für Pferdezug sowie eine Standarte mit einer aufgesetzten Laterne verwendet. 1906 wurde eine neue Standarte geweiht. 1924 wurde eine neue Saug- und Druckspritze von der Gemeinde gekauft. Eine modernere TS 8 löste die alte Spritze ab.


Im Zuge der Motorisierung wurde 1956 ein gebrauchtes VW-Feuerwehrauto und 1957 eine neue Metz TS 8 der Feuerwehr zur Verfügung gestellt. Durch freiwillige Spenden der Bürger konnte am 24. Mai 1959 eine neue Fahne geweiht werden. 1960 wurde der altersschwache VW-Kombi durch ein neues Ford Transit Feuerwehrauto ersetzt. Seit 1975 ist die Feuerwehr Oberhaindlfing an die Funk-Alarmierung des Landkreises angeschlossen.

Im Jahre 1976 wurde die 100-jährige Gründungsfeier der Feuerwehr Oberhaindlfing abgehalten. Die Schirmherrschaft für die dreitägigen Feierlichkeiten übernahm der damalige Jagdpächter Herr Schäfer aus München. Welcher daraufhin gemeinsam mit seinem Vater als Ehrenmitglied aufgenommen wurde.

Ein neues Gerätehaus wurde im Jahr 1978 mithilfe freiwilliger Helfer errichtet. Dieses ist das bis heute genutzte Feuerwehr welches das Löschfahrzeug, die Feuerwehrkleidung und einen Schulungsraum enthält.

Im Milleniumsjahr 2000 wurde abermals das Feuerwehrfahrzeug durch ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug TSF-W von Mercedes Benz ersetzt und durch eine Fahrzeugweihe in den aktiven Dienst eingeführt.

Getreu dem Leitspruch unserer Fahne “Gott zur Ehr – dem nächsten zur Wehr” wird die Oberhaindlfinger Feuerwehr auch in Zukunft in uneigennütziger Hilfsbereitschaft helfen, löschen, bergen, retten.

Kommandanten und Vereinsführung

1. Kommandant

Zeitraum1.Kommandant
19.01.1969 – 24.07.1984Adolf Ziegltrum sen.
24.07.1984 – 31.07.2003Anton Sonnhütter
01.08.2003 – 09.01.2007Michael Fischalek
10.10.2007 – 08.05.2008 (kommissarisch)Jürgen Schäffler
08.05.2008 – 27.06.2014Jürgen Schäffler
27.06.2014 – heuteDaniel Mast

2. Kommandant

Zeitraum2. Kommandant
19.01.1969 – 20.04.1979 Michael Schäffler
20.04.1979 – 24.07.1948Anton Sonnhütter
24.07.1984 – 27.06.2014Adolf Ziegltrum
27.06.2014 – 25.05.2017Erwin Eberwein
25.05.2017 – 03.02.2017 (kommissarisch)Jürgen Götz
03.02.2017 – heuteJürgen Götz

In der Jahreshauptversammlung am 02.11.1990 wurde mit Zustimmung der Mitglieder beschlossen, dass die Positionen des 1. und 2. Vorstands vom jeweiligen Kommandanten übernommen werden und diese somit die Gesamtvollmacht über den Vereinsführung erhalten.
Dieser Zusammenschluss wurde am 03.02.2017 getrennt, so dass der Freiwilliger Feuerwehr Oberhaindling eV. wieder durch einen 1. und 2. Vorstand vertreten werden.

1. Vorstand

Zeitraum1. Vorstand
19.01.1969 – 24.07.1984Karl Kaindl
24.07.1984 – 02.11.1990Albert Ziegltrum
03.02.2017 – heuteDaniel Mast

2. Vorstand

Zeitraum2. Vorstand
19.01.1969 – 24.07.1984Adolf Nißl
24.07.1984 – 02.11.1990Thomas Mayer
03.02.2017 – heuteAndreas Ziegltrum

Kassier

ZeitraumKassier
19.01.1969 – 24.07.1984Martin Kaindl
24.07.1984 – 03.02.2017Ludwig Schweiger
03.02.2017 – 20.03.2019Andreas Leitenberger
20.03.2019 – heuteMichael Ziegltrum

Schriftführer

ZeitraumSchriftführer
19.01.1969 – 27.06.2014Franz Riedl
27.06.2014 – 03.02.2017Jürgen Götz
03.02.2017 – heuteMarkus Pöschl